Systemisches Coaching

    

Systemisches Coaching ist eine lösungsorientierte Wegbegleitung in Fragen des privaten und beruflichen Alltags. Alle Gespräche sind absolut vertraulich. Ich begleite Sie strukturierend bei der Findung Ihrer individuellen Lösungen und Wege.
Coaching bedeutet: Klarheit schaffen. Stärken optimieren. Ziele erreichen.
Weiterführende Informationen zum Systemischen Coaching: https://www.coaching-ringhof.de

Sessions unter Einsatz des Pferdes finden hier am Hof oder an Ihrem Stall statt. Gespräche und Coachings werden bei Ihnen, am Arbeitsplatz, in meiner Praxis, in neutraler Umgebung oder aber per Telefon abgehalten.Die Einheiten dauern i.d.R. 45-90 min. Das Erstgespräch am Telefon dauert etwa 20 min und ist kostenfrei.
Erfolgreiches Coaching braucht Mut, Kraft und Zeit, um Zusammenhänge umfassend zu erarbeiten, Erkenntnisse zu gewinnen und altes Denken in neue Verhaltensweisen zu modifizieren.

Schwingen Sie sich locker in den Sattel des Lebens und bestreiten Sie Ihren Parcours. Ich freue mich darauf, Sie beim fokussierten Anreiten der Hindernisse zu unterstützen.



Pferdegestütztes Führungskräfte Coaching


Das Pferdegestützte Coaching ist eingebettet in das Gesamtkonzept des systemisch-lösungsorientierten (Führungskräfte-) Coachings.
Über Beobachtung der Pferdeherde oder angeleitete Bodenübungen tritt der Coachee in Interaktion. Erfahrungen aus dieser Interaktion, sowie Analyse und Selbstreflexion vermitteln wichtige Erkenntnisse über Auftreten, Führungskompetenz, Stärken und Schwächen in der (Mitarbeiter-) Führung aber auch der Fähigkeit, andere zu motivieren. Diese Erkenntnisse gilt es, konstruktiv in den Alltag zu transportieren und ins Führungskonzept zu integrieren.
Zu den Einzelsessions, Team-Coachings oder Seminartagen gehören Videoanalysen, Selbstreflexion, Entwicklung von nächsten Schritten, aber auch Fragen nach Verantwortung, Werten und Leitbild.

"Umgang mit Druck und Widerstand" Eselgestütztes Seminar Persönlichkeitsentwicklung im beruflichen und privaten Kontext 14.07.2016 in Bad Kreuznach  Download-Datei  » Seminar_Druck_Widerstand.pdf





Supervision


Systemische Fallanalyse im pferdegestützten Kontext


Ziel ist, lösungsorientierte Handlungskompetenzen zu entwickeln.
Wuenschen Sie sich einen fachlichen Austausch zu einem bestimmten Fall? Suchen Sie neue, innovative Wege und Ideen? Haben Sie Interesse an anschaulichen Beispielen, an denen praktische Fragen und Aufträge multiprofessionell und kreativ im Sinne der Systemik analysiert werden? Wollen Sie komplizierte Therapie- oder Beziehungsgeflechte Ihres Arbeitsalltags lösungsfokussiert klären?

Als ReittherapeutIn/-pädagogIn, Fuehrungskraft, AnbieterIn pferdegestuetzter Interventionen etc. arbeiten Sie häufig selbständig oder freiberuflich, in komplexen Strukturen oder auf sich allein gestellt. Sie kooperieren und agieren mit verschiedensten Beteiligten und Institutionen wie Klienten, Eltern, Kooperations-partner, Vorgesetzten, Mitarbeitern, Kostenträgern, u.v.m. Sie bringen ihre Persönlichkeit, Berufserfahrung, Intuition und Fachkompetenz aber auch unterschiedliche Beduerfnisse, Erwartungen, Rollen, Aufgaben und Ziele in den Therapieprozess mit ein - ebenso wie ihr/e KlientInnen.
Hier kann es, gerade in der Arbeit mit „schwierigen“ KlientInnen oder komplexen Konstellationen sinnvoll und effektiv sein, sich Impulse einzuholen, das „Hamsterrad“ aktiv zu verlassen und neue, kreative Ideen zu entwickeln.
Reflektieren Sie, einzeln oder als Team, anhand von Videosequenzen und Falldarstellungen Ihre arbeitsfeldbezogenen Themen



Systemisches Coaching für Therapie-/Pferdeorganisationen


Themen, Fragestellungen und Lösungswege im Systemischen Coaching für Therapie-/Pferdeorganisationen wie Reittherapiehöfe, Pferdebetriebe, Vereine, Existenzgründer  etc. sind vielschichtig:
Wie organisieren wir uns effektiver? Wo stecken Ressourcen, die wir mobilisieren können? Was will ich eigentlich für meine Organisation und wie? Wie optimiere ich mein Zeitmanagement? Wie setzt der Vorstand seine Kompetenzen am effektivsten ein? Wir wollen eine wertschätzende Grundhaltung Mitarbeitern und Klienten gegenüber: Wo fangen wir an? Wir wollen uns verändern/ weiterentwickeln: Was nehmen wir mit? Was lassen wir zurück?



Coaching statt Therapie


Systemisches Coaching als pferdegestützte Intervention für Menschen mit Handicap


Zitat eines Coachees: „Im Coaching bin ich nicht bedürftig im Sinne der Therapie. Ich werde herausgefordert und bin verantwortlich für meine Entscheidungen. Die MS (Multiple Sklerose) ist ein Teil meiner Person, nicht aber per se das Anliegen meiner Coachingsitzungen. Ich werde nicht therapiert, ich strukturiere mein Leben aktiv selbst.“
Systemisch-lösungsorientiertes Coaching unter Einsatz des Pferdes kann individuell auf den Coachee angepasst werden. Der Fokus liegt hier klar auf der Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit.
Individuelle Wege und Lösungen, mehr oder weniger abhängig von einer Diagnose oder Erkrankung, werden kreativ entwickelt. Durch meinen beruflichen Hintergrund als Sozialpädagogin und Reittherapeutin verfüge ich über medizinisches und therapeutisches Fachwissen, ergänzend zu meiner Kompetenz als Coach.
Coachees in dieser Sparte sind häufig starke Menschen mit Veränderungs-, Strukturierungs-, Karriere-, Konflikt-, Trennungs- oder Persönlichkeitsanliegen. Im Hintergrund stehen chronische, neurologische Erkrankungen oder Unfälle (z.B. Rheuma, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Infarkt, Querschnitt, Unfalltrauma etc.), die es in die jeweilige Lösungsfindung zu integrieren gilt.



Pferd-Reiter-Coaching


Beim Pferd-Reiter-Coaching gilt es, die Kommunikation zwischen Tier und Mensch zu verbessern. Die Leistungsbereitschaft, sowie die Leistungsfähigkeit des Teams zu steigern und (noch) schlummernde Ressourcen zu aktivieren.